Fördermittel zur Digitalisierung

Boost you budget

Lasse dich von uns und einer spezialisierten Agentur für Förderberatung kostenlos und absolut unverbindlich beraten. Unser Team ist zertifiziert für Bafa & go digital und bieten Zugang zu etliche regionale Fördermittel, um die Digitalisierung deines Unternehmens voranzutreiben.

Fördermittel zur Digitalisierung

Viele Unternehmen scheitern bei der Planung und Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben oft am Kostenfaktor. Damit dies nicht zur unüberwindbaren Hürde wird, stellt der Bund zahlreiche Fördermittel für die Digitalisierung zur Verfügung.

Für die notwendigen Digitalisierungsmaßnahmen stehen Zuschüsse oder Kredite zur Finanzierung von Investitionen und Betriebsmittel bereit.

Potenzielle Fördermittel-Programme zur Digitalisierung, auf die wir von 420MKT zurückgreifen können, sind:

Voraussetzungen der Förderung der eigenen Digitalisierung

Ein jeder Fördertopf zielt auf gewisse Unternehmensarten und Vorhaben ab. Dabei werden meistens Minimal- und Maximalanforderungen zu Umsatz, Unternehmensgröße, Branche und Sitz des Unternehmens festgelegt.
Einige Töpfe fördern nur die Beratungen, andere die genaue Umsetzung und wiederum andere Beides. Zugleich gibt es spezielle Mittel für junge Unternehmen oder jene, die in Schwierigkeiten sind.
Durch die umfassende Vorabprüfung wurde bislang jede beantragte Förderung genehmigt.


Welche Förderungen für dich genau infrage kommt, klären wir mit dir kostenlos und unverbindlich vorher in Kooperation mit einer hierauf spezialisierten Agentur für die Abwicklung und die Förderberatung.

Die Fristen

Die Fördertöpfe sind meistens im Zeitraum sowie im Gesamtvolumen begrenzt. Dabei gilt es, die Beantragung der Fördermittel so zeitig wie möglich zu beginnen.


Zudem dauert die Genehmigung der Förderung je nach Auslastung und nach Fördertopf der jeweiligen Ämter einige Wochen und Monate. In aller Regel sollte das zu fördernde Projekt nicht beginnen, ehe die Förderung genehmigt bzw. in Aussicht gestellt worden ist.

Eilige Projekte

Auf kurzfristige und sehr eilige Projekte gehen wir deshalb sehr häufig mit Dir als Kunden außerhalb der möglichen Förderungen an.

Projekte ohne Zeitdruck

Weniger zeitkritische Projekte sind hingegen optimale Förderprojekte, wenn ein Start sich durch die Zeit des Wartens auf die Förderbewilligung verzögern kann.
Wenn die Förderung freigegeben worden ist, so muss das geförderte Projekt innerhalb einer gewissen Frist vollständig abgerechnet, ausgeführt und beim zuständigen Förderamt als erfolgreich durchgeführt eingereicht werden. Meistens beträgt die Frist Brutto etwa 6 bis 12 Monate nach der Freigabe der Förderung.

Die Zahlung

Die Zahlung der Projektsumme ist meistens in maximal 1 bis 2 Tranchen denkbar, je nach Größe des Projektes vorab oder nach dem Abschluss des Projekts. Bei einigen Fördertöpfen zahlst du nur den Eigenanteil, bei anderen bekommst du die Fördersumme nach dem Abschluss vom Förderamt zurückerstattet.

Wenn die Förderung zur Digitalisierung nicht freigegeben wird

Aufträge in Zusammenhang mit einer Förderung werden lediglich im Zusammenhang einer in Aussichtsstellung der Förderung verpflichtend. Wenn jedoch das Förderamt …wider erwarten, zum Beispiel, weil die Fördertöpfe mittlerweile leer sein sollten, die Förderung nicht freigeben, gilt eine geplante Beauftragung anstandslos als storniert und wir besprechen mit dir eventuelle Alternativen.
Du gehst daher keine Zahlungsverpflichtung ein, wenn die Inaussichtsstellung der Förderung durch das zuständige Förderamt abgelehnt werden sollte.

Lass dich zum Thema Fördermittel zur Digitalisierung beraten.

Jetzt Kostenlos beraten lassen!

Vereinbare einen Termin und wir klären dich über die umfangreichen Möglichkeiten auf und suchen den passenden Fördertopf für dich.

Bafa

Mittels der BAFA Unternehmensberatung können Beratungsleistungen zu allen personalen, betriebs- und finanzorganisatorischen Angelegenheiten gefördert werden.

Mehr zu BAFA

  • Förderung bis: 31.12.2022
  • Max. Umsetzungszeitraum: 6 Monate
  • Max. Budget: 4.000 €
  • Max. Zuschuss: 3.200 €
  • Max. Fördersatz: 90 %
  • Vorlaufzeit: Etwa 4–6 Wochen

Höhe des Förderungszuschusses

Die Höhe des Zuschusses ist von verschiedenen Faktoren abhängig und lässt sich in drei Bereiche gliedern.

Jahre am Markt:
Bemessungsgrundlage:
Fördersatz:
Zuschuss:
Beratungsstunden:

max. 2
4.000 €
50-80%
2.000–3.200 €
32

min. 2
3.000 €
50-80%
1.500–2.400 €
25

Notfälle
3.000 €
90%
2.700 €
25

Mögliche Optionen

Die mögliche Analyse des bestehenden Ist-Zustandes (Digital Audit) ist zwingend nötig. Dazu gehört die Ermittlung von Potenzialen, Optimierungen der Prozesse in vorhandenen Workflows sowie die Erschließung von neuartigen Geschäftsfeldern. Auch die Erarbeitung einer praxisnahen Strategie für Dienstleistungen, die genauen Maßnahmen sowie die Timings für die Umsetzung in Deinen Unternehme, sind bedeutend.
In einem Beratungsgespräch klären wir mit Dir den Bedarf und ob wir für Dich einen sinnvollen Mehrwert im Zusammenhang mit der Förderung abbilden können.


go digital

Mit dem Förderprogramm go digital können kleine bis mittlere Unternehmen (KMU, die ihre Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen optimieren möchten, gefördert werden.

Mehr zu go digital

  • Förderung bis: 31.12.2024
  • Max. Umsetzungszeitraum: 6 Monate
  • Max. Budget: 33.000 €
  • Max. Zuschuss: 17.500 €
  • Max. Fördersatz: 50 %
  • Vorlaufzeit: Etwa 5–10 Monate

Module bei go digital

Das Förderprogramm von go digital stellt verschiedene Module bereit.

Digitalisierung

Ein Modul ist die Digitalisierungsstrategie und die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsprozesse und -modelle.
Von Bedeutung ist ebenfalls die Digitalisierung bereits bestehender Geschäftsmodelle oder -prozesse.

Das Ziel dabei ist die Bedürfnisanalyse, die Risikoabschätzung und die Machbarkeitsanalyse zum eigenen Digitalisierungsvorhaben.

Digitale Geschäftsprozesse

Wichtig sind ebenfalls digitalisierte Geschäftsprozesse. Durch die Einführung von E-Business-Software-Lösungen für Teil- oder Gesamtprozesse des Unternehmens einschließlich der sicheren Abwicklung in dem Unternehmen oder zwischen Kunden und Unternehmen bzw. Geschäftspartnern ist dies essenziell.
Je nach Wissens-, Umsetzungs- und Erfahrungsstand innerhalb des Unternehmens sind beispielsweise folgende Beratungs- und Umsetzungsleistungen denkbar. Dies sind das Versand- und das Retourenmanagement sowie die Logistik.

Das Ziel dabei ist es, dass die Arbeitsabläufe im Unternehmen möglichst durchgängig digitalisiert sind sowie die sichere Etablierung mobiler und elektronischer Prozesse.

Marketing-Strategie

Ein weiteres Modul ist die digitale Markterschließung. Dazu gehört die Schaffung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie sowie die Nutzung externer Auktions-, Verkaufs- und Dienstleistungsplattformen sowie Website-Monitoring. Content-Marketing und Social-Media-Tools. Dabei sind nachgeordnete Geschäftsprozesse eines Online-Shops, wie zum Beispiel das Zahlungsverfahren und die Warenbereitstellung, wichtig.

Das Ziel dabei ist die Beratung zu den vielfachen Aspekten des professionellen Online-Marketings.

Datenkompetenz als Teil der Fördermittel zur Digitalisierung

Von Bedeutung ist auch die Datenkompetenz sowie die Erfassung und das Erzeugen von Daten bzw. die Datenaus- und –verwertung und die Datenidentifizierung. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz bei der Verarbeitung der Daten ist dabei ein bedeutender Aspekt.. Dazu gehört die Berücksichtigung von sicherheitstechnischen und rechtlichen Aspekten im Umgang mit den jeweiligen Daten.

Das Ziel ist die aktive Beteiligung an jener sich entwickelnden Datenökonomie sowie der Schaffung neuer Geschäftsfelder.

IT-Sicherheit

Die IT-Sicherheit ist besonders wichtig. Diese umfasst die Risiko- und Sicherheitsanalyse bzw. die Bewertung möglicher Bedrohungen und eventueller Schwachstellen der vorhandenen oder neuer betrieblicher IT-Infrastruktur. Von Bedeutung sind dabei die Maßnahmen zur Optimierung bzw. die Initiierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen.

Das Ziel ist dabei die Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden und die Verminderung von Risiken durch Cyberkriminalität. Dazu gehört ebenfalls ein selbständiger Betrieb von generell nötigen IT-Sicherheitsmaßnahmen.

Mögliche Optionen

Wir beraten Dich, welche Module für Dich in Betracht kommen und für welche genauen Projekte diese geeignet sind. Bei go digital zahlst Du nur Deinen Eigenanteil zu Beginn des Projektes nach der Inaussichtstellung der Förderung. Die Summe der Förderung erhalten wir bei Abschluss des Projektes vom Förderamt und muss von Dir daher nicht ausgelegt werden.
Generell sind bis zu 30 Personentage á 1.100 Euro förderbar. Wegen des Abwicklungsaufwands bieten wir die Förderung über Go-Digital ab 15 Personentagen an. Nach dem Abschluss das go digital Projektes kann zugleich erneut ein weiteres Projekt beantragt werden.
Bei der IT-Sicherheit handelt es sich nach den Vorgaben von go digital um ein Pflichtmodul für jedes go digital Projekt und muss wenigstens 2 Personentage umfassen.


Hamburg digital

Unsere DAO ist zertifiziert und hat Zugriff auf etliche regionale Förderprogramme. Beispielsweise im Rahmen des Fördertopfs von „Hamburg Digital“.

Mehr zu Hamburg Digital

  • Förderung bis: 31.12.2022
  • Max. Umsetzungszeitraum: 12 Monate
  • Max. Budget: etwa 66.000 €
  • Max. Zuschuss: 22.000 €
  • Max. Fördersatz: 50 %
  • Vorlaufzeit: Etwa 4–6 Wochen

Module bei Hamburg digital

Der Fördertopf Hamburg Digital besteht aus zwei Modulen.

Hamburg Digital Check

Eine erste Beratung, um einen Plan zur Digitalisierung zu erarbeiten. Dieser enthält spezifisch für das Unternehmen entwickelte Maßnahmen, Zielsetzungen, einen Ablaufplan und außerdem die benötigte Ressourcen finaziellen Mittel.

Fördersatz: 50%
Max. Projektsumme: 10.000 €
Max. Zuschuss: 5.000 €

Hamburg Digital Invest

Dieses Modul beinhaltet eine Budget für Hard- und Software und externe Unternehmen bzw. Dienstleister. Voraussetzung zur Förderung ist Bestehen des Hamburg Digital Checks.

Fördersatz: 30%
Max. Projektsumme: etwa 56.000 €
Max. Zuschuss: 17.000 €

Fördermittelberater

Matthias Batthke ist unser Fachmann bei Fragen rund um das Thema Fördermittel zur Digitalisierung eurer Unternehmen.

Er und seine straightvisions GmbH erschaffen außerdem individuelle Homepage- und Onlineshop-Lösungen.

Kontakt
hi@420mkt.com

Berater für Fördermittel zur Digitalisierung.